Das sagen unsere Kunden

Petra Fiedler

Physiotherapeutin in eigener Praxis und aktuelle Norddeutsche Seniorenmeisterin im Hammerwurf

Bert Fiedler, Dipl.-Ing.

ehemals bei Siemens und jetzt bei Nokia, aktiver Leichtathlet

Petras Feedback einen Monat nach der Beratung:

  • „Es hat sich gelohnt, die Ernährung ein bißchen umzustellen. … 8 kg sind weg … nach 14 Tagen war der Blutdruck in Ordnung und nach 4 Wochen die Cholesterinwerte.“
  • „Ich hätte vorher den ganzen Tag essen können, ohne dass ich gesagt hätte, ich bin mal satt… Heißhungerattacken sind weniger.“
  • „Früher habe ich vor den Wettkämpfen um 12 gegessen und war um 14 Uhr puh! total müde, wenn ich dann dran war. Jetzt habe ich die Fit-Phase 2-3 Stunden nach dem Essen.“

Es geht mir sehr gut. Ich bin sehr zufrieden.

Im Urlaub mache ich auch Ausnahmen, wie z. B.: ein Gläschen Wein

Seit der Ernährungsberatung hat sich viel verändert: Die Verdauung ist anders geworden – viel angenehmer, weniger Blähungen, Oberbauch und Magen viel kleiner, Unterbauch ist noch nicht ganz flach- ich bleibe aber dran.

Ich fühle mich einfach wohler.

Veronika Berger4 Wochen nach der Beratung

3 Wochen nach der Beratung:

Liebe Christina! Die Pausen gehen sehr gut. Ich experimentiere öfter in der Küche.

Gestern habe ich bei meinem Kleid gemerkt, dass es um den Bauch viel besser passt.

Waage: -2 kg

Ich nehme mehr Fett und mehr Eiweiß, und habe weniger Naschgelüste.

 

1 Woche nach der Beratung:

Mit der Ernährung komme ich ganz gut zurecht. Manchmal fehlt mir Energie, da fühle ich mich erschöpft. Bis auf 2 Ausnahmen habe ich keine Schoko und Kekse/Kuchen gegessen, es fällt mir ganz leicht, kein Heißhunger. Die 3 Mahlzeiten kann ich gut einhalten, eventueller Hunger tut auch nicht weh. Ich freue mich, wenn dann mal die Waage und der Körperumfang sich nach unten bewegen, da tut sich noch nichts. Aber gestern habe ich gleich 2 x gesagt bekommen, dass ich auffallend entspannt aussehe. Na, das ist doch schon mal was! J

 

1 Tag nach der Ernährungsberatung:

Liebe Christina, vielen Dank! Deine Homepage und deine E-Books sind echt klasse!

Mit der Lebensmittel Liste komme ich klar. Die ersten drei Mahlzeiten nach diesem Modell haben funktioniert!

Britta BauerWirtschaftsastrologin

… Du hast mir gezeigt welcher Nahrung ich zu mir nehmen soll, und was für mich und meinen Körper Gesundes Essen wirklich bedeutet. Sehr hilfreich war die Klarstellung was für meinen Körper wirklich gesundes Essen darstellt – Obst und Vegetarisch sind es für meine Körper jedenfalls nicht.

Michael Mader

Von deinem E-book: „Qiboli – Iss dich gesund & glücklich“ bin ich sehr begeistert. Die bewusstere Ernährung tut mir gut und ich merke tatsächlich, dass ich keine Lust mehr auf Süßigkeiten oder Junkfood habe…

Laurentius Mayrhofer

Die Informationen aus den Video-Lektionen sind eine sehr gute Ergänzung zu den 1:1 Terminen.

Meinem Darm geht es schon viel besser. Die Symptome sind fast verschwunden. Außerdem habe ich eine konstante Energie, auch nach dem Essen. Früher hatte ich oft einen Einbruch, dass mir fast die Augen zugefallen sind nach dem Essen.

Niklas BiederGlykotyp

In meinem bisherigen Leben hatte immer das Gefühl, dass etwas mit mir nicht stimmt. Ich hatte immer Verdauungsprobleme und habe mich einfach nur krank gefühlt. Erschöpfungszustände waren mein Alltag, ich bin bei Freunden prinzipiell immer eingeschlafen. Sport oder generell Bewegung war für mich überhaupt nicht denkbar bzw. realisierbar. Ärzte haben mir auch nicht wirklich weiterhelfen können, denn mein Blutbefund war stets unauffällig. Ich ernährte mich wirklich immer sehr bewusst und genau nach den allgemeinen Empfehlungen. Diese tausenden Fragen, die ich mir selbst stellte, machten mich verrückt. Was war los mit mir und warum fühle ich mich so energielos? Im Ganzheilzentrum, bei Christina Schnitzler, habe ich nun endlich meine Antworten erhalten. Meine Ernährung mit viel Gemüse, Vollkornprodukte, kaum bis kein Fett (ab und zu nur Nüsse), haben mich regelrecht krank gemacht. Vor 3 Jahren habe ich mit regelmäßigen Sport begonnen: Laufen und Muskeltraining. Die wenige Energie die ich zur Verfügung hatte, habe ich dafür genutzt. Trotzdem habe ich zugenommen. Ich war wirklich schon fertig. Als Christina mir dann bei der Beratung mitteilte, dass ich ein Glykotyp bin und viel Fett, viel Eiweiß und wenig Kohlenhydrate benötige, bin ich aus allen Wolken gefallen. Ich soll nun VIEL Butter, Speck, fetten Fisch, Käse oder sogar Schmalz essen? Ich???? Das habe ich immer vermieden aufgrund der Kalorien. Aber ich habe dem Ganzen  eine Chance gegeben und habe Christina vertraut. Mein Leben hat sich SOFORT verändert! Vorher hatte ich alle 2 Stunden Hunger, war unzufrieden, niemals satt und habe mich regelrecht überfressen. Das Essen war kein Genuss mehr, es war Stress. Nun hält eine Mahlzeit 4-5 Stunden an, meine Energie ist stabil und ich bin wirklich glücklich und zufrieden! Ich danke dir so sehr Christina für dieses neue Lebensgefühl. Natürlich benötige ich noch etwas Zeit meine Portionsgröße zu finden, da ich zuvor immer extrem viel gegessen habe, aber ich spüre einfach, dass es mir viel besser geht!

DANKE von ganzem Herzen!!!!!!!

Ich kann nur betonen, habt Vertrauen – in Christina und in euch selbst! Man muss wieder lernen seinem Körper zuzuhören – denn eines ist sicher – er ist und war immer EHRLICH – also sollten wir nicht auf Empfehlungen hören, die für alle gelten – denn wir sind alle individuell, einzigartig und besonders

Carina KampelGlykotyp

7 Tage Kreuzfahrt mit rund um die Uhr Buffet – 3 x am Tag das richtige gegessen.

Und Gewicht gehalten – kein Kilo mehr oder weniger zugenommen

YESS

 Danke

Michael MaderParasympathikustyp

Ich habe innerhalb von 2 Monaten 2 Kilogramm abgenommen, obwohl in dieser Zeit Weihnachtsferien waren und ich eine Woche Urlaub genoss !

Das richtige zu Essen ist einfach und macht Spaß. Auf die nächsten 4 Kilogramm, und das nachhaltig. Etwas wichtiges zum Schluss: Ich habe seit meiner Ernährungsumstellung keine Menstruationsbeschwerden mehr.

Sandra, 48 Jahre

Ich war im Juni 2012 bei Ihnen und hier meine Laborwerte:

20.3.2012 Chol 263 HDL 75 LDL 173 Quotient 3,5

10.7.2012 Chol 245 HDL 80 LDL 138 Quotient 3,0

10.8.2012 Chol 239 HDL 89 LDL 135 Quotient 2,7

Ich esse viel mehr Fett, viel weniger Süßes, kein Obst zwischendurch, jeden Tag 2 Eier. Das ist wohl der beste Beweis, dass sie den Cholesterinspiegel nicht steigern. Außerdem esse ich 100g Mandeln pro Tag. Mein Gewicht ist genau gleich geblieben. Die Blähungen sind fast weg. Insgesamt geht es mir sehr gut mit der Ernährung für meinen Stoffwechseltyp

Klientin, 55 JahreParasympathikustyp

Es ist jetzt fast ein Jahr her, dass wir mit unserer Tochter A. bei dir waren. Wir haben durchaus alles soweit im Griff, dass wir keine Medikamente brauchen.

Klientin, 18 Monate

Ich war untergewichtig und habe immer viel zu viel gegessen um ja nicht noch mehr Gewicht zu verlieren. Meine Unverträglichkeiten wurden immer mehr und ich hab mich vor allem von gekochtem Getreide und viel Gemüse ernährt. Fett und tierisches Eiweiß hab ich sehr wenig in meine Ernährung eingebunden. Auch war ich oft übersäuert und hatte wenig Energie. Seit ich mich nach meinem Stoffwechseltypen (Glykotypen) ernähre, hab ich viel mehr Energie, ich habe endlich zugenommen und meine Unverträglichkeiten haben sich um mehr als die Hälfte verbessert.

Ich bin sehr dankbar das ich über das E-Book von Christina Schnitzler zu den Stoffwechseltypen gekommen bin da es mir jetzt wieder viel besser geht.

Katrin S.Glykotyp

Mittlerweile sind drei Monate vergangen, eine Blutbildkontrolle erfolgte und mein Hausarzt hat uns beide gelobt, denn meine Werte haben sich sehr verbessert und einig eKilo gingen verloren.

Johanna L.Glykotyp

Die Ernährungsberatung bei Frau Schnitzler führte bei mir zu einer gänzlichen Umstellung meines gesamten Ernährungsverhaltens. Davor litt ich unter Übergewicht, häufigen Bauchschmerzen nach dem Essen, ständigem Hunger, Blähungen, einer sehr schlechten Verdauung und war sehr unglücklich mit der Situation.

Die Ernährungsberatung ermöglichte es mir zu lernen welche individuellen Lebensmittel mir guttun, mich satt machen und zu keinem Bauchzwicken nach dem Essen führen.  Es ist ein wunderbares Gefühl nicht mehr ständig hungrig zu sein und vor allem schmerzfrei. Phasenweise kann ich es immer noch nicht fassen, es ist ein massiver Gewinn an Lebensqualität. Außerdem ist es mir gelungen mein Gewicht zu reduzieren. Mein Ziel ist es 20 Kilogramm zu verlieren, 7 Kilogramm habe ich im Zeitraum von Mitte Juli (2019) bis Mitte Oktober (2019) bereits abgenommen und bin zuversichtlich den Rest auch noch zu schaffen.

Mein größter Gewinn ist es, dass ich mich nun wieder wohl fühle in meinem Körper, keine Schmerzen nach dem Essen habe, eine wieder normal funktionierende Verdauung habe, unter  keinerlei Blähungen mehr leide, sukzessive mein Gewicht reduziere und dabei gleichzeitig gut esse und meinen Körper mit allem was für ihn wichtig ist versorge. Ich denke zusammenfassend kann ich sagen, dass sich meine Lebensqualität um ein vielfaches gesteigert hat! Dem Motto von Christina „Iss dich gesund und glücklich“ kann ich nur zustimmen und jedem der unglücklich oder unzufrieden mit seinem Ernährungsverhalten oder seinem Gewicht ist von ganzem Herzen empfehlen.

Bettina SommerGlykotyp

Ach ja…noch eine erfreuliche Info für dich: Ich hatte ja damals bei der Beratung meinen Kinderwunsch geäussert.

Es hat geklappt! 🙂 Unser Sohn ist jetzt 7 Monate alt und ich bin sicher, dass mir das Eiweiss hier sehr geholfen hat. Ich hatte definitiv zu wenig davon in meiner Ernährung.

K. Bauer

Danke Christina, ich komme gerne zur nächsten Online Sprechstunde.

Es ist tatsächlich der Glaubenssatz Fett macht fett,

der aus meiner Jugend stammt. Ich merke aber,  das obwohl ich mehr Fett esse mein Bauch flacher wird.

Nicole Bröcker

Es hat sich gelohnt, die Ernährung ein bißchen umzustellen. … 8 kg sind weg … nach 14 Tagen war der Blutdruck in Ordnung und nach 4 Wochen die Cholesterinwerte.

Ich hätte vorher den ganzen Tag essen können, ohne dass ich gesagt hätte, ich bin mal satt… Heißhungerattacken sind weniger.

Früher habe ich vor den Wettkämpfen um 12 gegessen und war um 14 Uhr puh! total müde, wenn ich dann dran war. Jetzt habe ich die Fit-Phase 2-3 Stunden nach dem Essen.

Petra FiedlerPhysiotherapeutin in eigener Praxis und aktuelle Norddeutsche Seniorenmeisterin im Hammerwurf

Gratulation zu dem tollen e-Book! Es ist sehr spannend geschrieben und mit den verschiedenen Charakteren sehr bildhaft und gut verständlich dargestellt.

Man kann sich hier auch als Laie sehr gut selbst einschätzen und nachvollziehen, warum man auf manche Lebensmittel auf eine bestimmte Art reagiert.

Ich werde das e-book sehr gerne weiterempfehlen.

Reinhard WagnerGeschäftsführer Falcana

Meine Mutter hat bereits 2,5 kg abgenommen und viele körperliche Schmerzen sind beser geworden. Der Zuckerspiegel in der Früh ist auch gesunken.

Michael Mader1 Woche nach der Beratung

Ich war sofort mit dem Steckbrief einkaufen und habe seitdem Hendlhaxn mit Gemüse und Butterschmalz, Linsen mit Speck, Apfel in Butter gedünstet gegessen und WOW! die Magenschmerzen waren schon ab dem 1. Tag weg. Ich bin ab dem 1. Tag ohne Schmerzmittel ausgekommen! Der Stuhl kommt seit dem 3. Tag ganz normal von selbst ohne Bauchzwicken. Ich bin viel weniger ausgetrocknet. Es ist eine große Umstellung, weil ich viel austauschen muss, aber ich mache weiter, weil sich meine Lebensqualität total gebessert hat. Hut ab! Ich bin sehr dankbar, dass ich bei Ihnen war.

Christine Haas, 53 JahreGlykotyp

Das gefällt den Seminar Teilnehmern:

  • viele Informationen – trotzdem lockere Atmosphäre, sehr gute Erklärungen
  • gutes Essen (beim Roman Siebenhandl)
  • die Stimmung, der offen Zugang und der ausgiebige Erfahrungsaustausch, super Gespräche, die gute Gruppendynamik
  • AHA für mich ist viel Obst nicht gesund!
  • cooles Seminar mit viel Humor
  • die einführende Meditation
  • Du hast die Stoffwechseltypen für mich spürbar gemacht.
  • Frühstücken wie eine Kaiserin: Käse, Eier, Gemüse, Kaffee mit Schlagobers, wenig Roggenbrot mit viel Butter
  • Mein Darm funktioniert wieder!
AHA Erlebnisse und Eindrücke vom Live Seminar